BDA-PREIS BERLIN 2015 VERLIEHEN
BDA-PREIS BERLIN 2015 VERLIEHEN
BDA-PREIS BERLIN 2015 VERLIEHEN

03.07.2015

Preisträger zeigen große architektonische Qualität in der Hauptstadt

 

 

Berlin, 3. Juli 2015. Der diesjährige BDA-PREIS BERLIN 2015 geht an die Planer und Bauherren vier ganz unterschiedlicher Projekte, die ihrerseits den besonderen Ortscharakter aufgreifen und somit Impulse für die Berliner Architekturdebatte liefern können.


Fotos © Rainer Gollmer

Den Gewinnern der insgesamt 56 zum BDA-PREIS BERLIN 2015 eingereichten Arbeiten ist es gelungen, eine besonders starke Identifizierung mit dem jeweiligen städtischen Umfeld zu erlangen. So zeigt das Umbauprojekt der C/O Foundation im Amerikahaus eine behutsame Sanierung im Einklang mit der Qualität der architektonischen Moderne. Das Wohnhaus Am Lokdepot 1, 2, 3 überzeugt dagegen durch die zukunftsweisende Weiterentwicklung eines historischen Bahngeländes. In einem schwierigen städtebaulichen Kontext bildet das Büro- und Wohngebäude in der Joachimstraße ein Ensemble, dessen fließende Hofstruktur neue Raumqualität aus dem Inneren entwickelt. Das Projekt Soteria Berlin des St. Hedwig Krankenhauses schafft indessen mit einfachen architektonischen Mitteln eine therapeutische Atmosphäre.

Die Preisverleihung fand im Konzertsaal der Universität der Künste im Rahmen des Festaktes zum 100jährigen Gründungsjubiläum des BDA Berlin statt und war eingebettet in den bundesweiten BDA Tag.

Die Preisträger in der Übersicht:

  • C/O Foundation im Amerikahaus, Berlin-Charlottenburg; Planer: mvprojekte Meyer Voggenreiter mit Wolfgang Zeh, Petra und Paul Kahlfeldt Architekten, B19 Planung und Projektleitung Holger Sack; Bauherr: C/O Berlin Foundation und SILB vertreten durch BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH

  • Am Lokdepot 1, 2, 3, Berlin-Schöneberg; Planer: ROBERTNEUN Architekten; Bauherr: UTB Projektmanagement- und Verwaltungsgesellschaft mbH

  • Soteria Berlin, Berlin-Mitte; Planer: Jason Danziger / thinkbuild architecture; Bauherr: Alexianer St. Hedwig Kliniken GmbH

  • Joachimstraße, Berlin-Mitte; Planer: David Chipperfield Architects; Bauherr: Grundstücksgesellschaft Joachimstraße 11 GmbH & Co. KG


Fotos © Rainer Gollmer

Die vier Auszeichnungen:

  • FU Berlin Holzlaube, Berlin-Zehlendorf; Planer: Florian Nagler Architekten GmbH; Bauherr: Freie Universität Berlin
  • Ch39-Monohaus, Berlin-Prenzlauer Berg; Planer: zanderrotharchitektengmbh; Bauherren: Angela Knewitz und Stefan Karl, Berlin
  • Wohnhäuser an der alten Stadtmauer, Berlin-Mitte; Planer: Atelier Zafari; Bauherr: Just Living GmbH
  • Eine Küche für das himmelbeet, Berlin-Wedding; Planer: raumstar*architekten; Bauherr: himmelbeet gGmbH

Neben den Jurypreisen wurde in diesem Jahr wieder ein Publikumspreis vergeben. Unter den über 4.000 von Architekten und interessierten Laien abgegebenen Stimmen setzte sich ebenfalls das Projekt „Eine Küche für das himmelbeet“ durch. Damit würdigten sowohl die Jury als auch das Publikum die reduzierte Formensprache und baukonstruktive Einfachheit des Funktionsbaus in einem interkulturellen Gemeinschaftsgarten im Wedding.


Fotos © Rainer Gollmer

Thomas Kaup, Landesvorsitzender des Berliner BDA, zeigt sich von der Bandbreite der ausgezeichneten Bauprojekte beeindruckt: „Den Planern und Bauherren ist es gelungen, zukunftstragende, kraftvolle neue Lokalitäten mit Charakter, Authentizität und Intensität zu schaffen. Es sind Orte, die die Vergangenheit und Zukunft in überzeugender Weise physisch verknüpfen und der Entwicklung der Stadt neue Wege aufzeigen.“

Sämtliche eingereichten Arbeiten sowie die Würdigung der Preisträger durch die Jury sind in einem Katalog zum BDA PREIS 2015 dokumentiert. Darüber hinaus zeigt die BDA Galerie Berlin, Mommsenstraße 64, ab August 2015 eine Ausstellung mit allen Preisträgern.

Über den BDA-Preis Berlin

Alle drei Jahre lädt der Berliner Landesverband des Bund Deutscher Architekten (BDA) dazu ein, in Berlin realisierte Projekte für den BDA-PREIS BERLIN einzureichen. Der Ehrenpreis wird an Bauherren und Architekten gemeinsam vergeben und würdigt beispielgebende baukünstlerische Leistungen im Land Berlin. Ziel ist es, die Qualität des Planens und Bauens in Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und unserer Umwelt zu fördern und das öffentliche Bewusstsein für qualitätsvolle Gestaltung zu schärfen.

 




BDA Berlin, Mommsenstraße 64, 10629 Berlin
Tel 030 886 83 206, info@bda-berlin.de



Seite drucken

Seite versenden