Preisträger 2011

Großer BDA-Preis 2011 würdigte Volker Staab

Volker Staab vereint in seinem Werk die Kunst der Architektur mit konstruktiver Präzision und hohem städtebaulichen Einfühlungsvermögen. Der zunehmenden Technisierung von Gebäuden stellt er eine ästhetische Setzung entgegen, die in ihrer zweckgebundenen Schönheit elegante Proportionen und sinnliche Atmosphäre erreicht. Souverän und doch mit größter Bescheidenheit gegenüber dem Bestehenden entwirft Volker Staab dabei Raumschöpfungen von fesselnder Bildhaftigkeit.

Der Architekt Volker Staab zeichnet sich in seinem über Jahre kontinuierlich entwickelten Werk durch den Mut und durch das selbst-reflektierende Verständnis aus, auf den billigen Triumph der großen Geste zu verzichten. Sensibel und dennoch mit einer unverwechselbaren Handschrift baut er das Prägende des Ortes weiter. Damit setzt Staab für heutige Architektur einen Maßstab der zeigt, wie ohne selbstherrliche Zeichensetzung auf Anforderungen unserer Zeit mit gestalterischen Mitteln zu reagieren ist.

Publikation

Laudatio


Preview