Ingeborg Lehmann, Jochen Weissenrieder

Preisträger Hugo-Häring-Auszeichnung Freiburg – Breisgau – Hochschwarzwald 2017

Forststützpunkt St. Peter

St.Peter

Ingeborg Lehmann, Jochen Weissenrieder

Forststützpunkt St. Peter

St.Peter
Projekt
Forststützpunkt St. Peter
Architekt
ARGE: jochen weissenrieder architekten bda hautau.winterhalter.:architekten
Bauherr
Land Baden-Württemberg vertreten durch Vermögen und Bau Baden-Württemberg Amt Freiburg

Ein bestehendes Betriebsgebäude des Forststützpunktes St. Peter wird neben einer Wasch- und Fahrzeughalle hangseitig durch ein neues Büro-, Schulungs- und Werkstattgebäude ergänzt. Durch die geschickte Ausnutzung der bestehenden Topographie entsteht ein großzügiger anfahrbarer Werkhof und Eingangsbereich für den ca. 60 m langen Gebäuderiegel auf dem oberen Niveau mit Schulungsraum und Werkstätten. Darunterliegend auf der Talseite, gut tagesbelichtet, die Büro- und Sozialbereiche. Das Materialkonzept ist so einfach wie schlüssig: Eingegrabene und erdberührende Bauteile in Massivbauweise, alle anderen Konstruktions- und Ausbauelemente in Holz. Dieser gut detaillierte fugenlose Innenausbau in Holz wird kontrastiert durch eine frische grüne Fußbodenbeschichtung. Die äußere Fassadengestaltung mit geschlossenen Flächen, einer Loggia vor dem Schulungsraum und großzügiger Verglasung des Foyers und der Bürobereiche bringen die unterschiedlichen Nutzungen gut zum Ausdruck. Ein klarer Baukörper mit Satteldach ohne Dachüberstand und feiner vertikaler Lattung fasst die verschiedenen Elemente wohltuend zusammen

Ingeborg Lehmann, Jochen Weissenrieder
Ingeborg Lehmann, Jochen Weissenrieder
Ingeborg Lehmann, Jochen Weissenrieder
Ingeborg Lehmann, Jochen Weissenrieder

Preisträger

Hugo-Häring-Auszeichnung Freiburg – Breisgau – Hochschwarzwald 2017