Miguel Babo, Yohan Zerdoun

Preisträger Hugo-Häring-Auszeichnung Freiburg – Breisgau – Hochschwarzwald 2017

Wohnheime für Asylbewerber

Freiburg

Miguel Babo, Yohan Zerdoun

Wohnheime für Asylbewerber

Freiburg
Projekt
Wohnheime für Asylbewerber
Architekt
ARGE Architekten: Franz und GeyerStocker DewesJochen Weissenrieder
Bauherr
Stadt Freiburg, Gebäudemanagement

An 3 Standorten wurden aus einem Modularsystem in Holzbauweise in kürzester Zeit Wohnanlagen für insgesamt über 1000 Flüchtlinge geschaffen. Die 3-geschossigen Riegel mit Holzfassaden sind jeweils so gruppiert, dass gut proportionierte Plätze und Zwischenbereiche entstehen, die Begegnungen fördern und zum Verweilen einladen. Im Grundriss sind die Gebäude modular aufgebaut und effizient geplant. Ein einheitliches Modul beherbergt Wohnräume, Gemeinschaftsküchen und -bäder. Außenliegende offene Treppen aus Stahl ergänzen die Bauten. Auch wenn die Module ermöglichen, die Häuser später um- und abzubauen, so würde man sich wünschen, dass dies so lange wie möglich erhalten und neuen Nutzungen zugeführt werden. Man könnte sich unterschiedlichste Wohnformen in diesen Gebäuden vorstellen: Studenten, Senioren, Familien, Wohngruppen. Die Gebäude strahlen nicht zuletzt durch die Materialwahl innen und außen, die präzise Ausformulierung der Details und die selbstbewusste Haltung der Architektursprache eher die Würde eines Gästehauses aus als einer landläufig bekannten Asylantenunterkunft. Aus diesem Grund würdigt die Jury diese Arbeit in besonderem Maße als ein exzellentes Beispiel für identitätsstiftende Willkommenskultur.

Miguel Babo, Yohan Zerdoun
Miguel Babo, Yohan Zerdoun
Miguel Babo, Yohan Zerdoun
Miguel Babo, Yohan Zerdoun

Preisträger

Hugo-Häring-Auszeichnung Freiburg – Breisgau – Hochschwarzwald 2017